AG1 von Athletic Greens im Test | RUNTiMES (2024)

Kann ein Messlöffel AG1 wirklich dabei helfen, Nährstofflücken zu vermeiden?

Von der Redaktion getestet: AG1 von Athletic Greens (Pulver)

AG1 von Athletic Greens im Test | RUNTiMES (1)

Seit einiger Zeit ist AG1 von Athletic Greens in aller Munde – immer mehr Läufer und Triathleten sind begeistert von dem Pulver. Ein Messlöffel soll uns mit 75 Vitaminen, Mineralstoffen und weiteren Inhaltsstoffen versorgen und diverse Gesundheitsbereiche unterstützen. Wir haben AG1 von Athletic Greens getestet. Hier das Ergebnis.

Was dahinter steckt

Athletic Greens kommt aus Neuseeland. Laut eigener Angabe arbeitet das Unternehmen ständig an der Verbesserung von AG1 auf Grundlage der neuesten Forschungsergebnisse. In den letzten zehn Jahren wurden 52 Überarbeitungen an der Formel vorgenommen.

Dabei sollen qualitativ hochwertige und seriöse Quellen für jeden Inhaltsstoff ausgewählt und viele Tests durch Dritte durchgeführt werden. Die Inhaltsstoffe jeder Charge sowie die Verpackung werden dabei genauestens unter die Lupe genommen.

Athletic Greens ist seit 2021 klimaneutral zertifiziert. Außerdem soll für jede AG1-Bestellung das Unternehmen einen Betrag an Organisationen spenden, die sich für die Bereitstellung von nahrhaften Mahlzeiten für Kinder in Not einsetzen.

Was ist AG1 von Athletic Greens?

Bei AG1 handelt es sich um ein Pulver, das mit Wasser gemischt wird und dadurch effizienter vom Körper aufgenommen werden kann. Ein einziger Messlöffel ist vollgepackt mit 75 Vitaminen, Botanicals, lebenden Kulturen und weiteren Inhaltsstoffen, aus echten Lebensmitteln.

Das Supplement soll die eigene Ernährung optimieren – ersetzt jedoch keine gesunde und ausgewogene Ernährung. Dabei zahlt das hoch absorbierbare Pulver in die wichtigsten Gesundheitsbereiche ein: Ins Immunsystem1, den Energiehaushalt2, die Muskelerholung4 und die Herz- und Knochengesundheit6.

AG1 ist glutenfrei, ohne Eier, ohne Zuckerzusatz, nussfrei und milchfrei. Es enthält keine GVOs, keine Herbizide oder Pestizide, keine künstlichen Farbstoffe, auch keine Aromen, Konservierungsmittel oder Süßstoffe.

AG1 von Athletic Greens im Test | RUNTiMES (2)

Der Test

Ich bin eigentlich kein großer Freund von Nahrungsergänzungs-Pillen, weil sie meist künstlich hergestellt werden und oft nicht ersichtlich ist, wie gesund und hochwertig die Inhaltsstoffe sind und was alles zugemischt wurde.

Andererseits passiert es mir trotz einer gesunden Ernährung immer wieder, dass es zu Mangelerscheinungen kommt. Von daher war ich sehr gespannt, als ich AG1 von Athletic Greens testen sollte.

Was mich bei der ersten Lektüre anspricht, ist die Qualität und Wahl der Inhaltsstoffe.

AG1 enthält eine sehr interessante Mischung an Inhaltsstoffen, die mir Kraft von innen geben. Dabei wählt Athletic Greens einige der bioverfügbarsten Formen jedes Nährstoffs:

  • Vitamine + Mineralstoffe wie Kupfer, Folate, Selen, Zink, Vitamin A, B12, B6 und C
  • „Superfood-Komplex: Spirulina, Lecithin, Inulin, Weizengras, Alfalfa, Acerola…
  • Lebende Kulturen
  • Botanicals: Ashwagandha, Chlorella, Traubenkernextrakt, Seetang, Reishi-Pilz und weitere
  • Enzyme und Pilz-Komplex (Reishi, Astragalus, Burdock Root Pulver)

Das Pulver unterstützt wichtige Gesundheitsbereiche wie das Immunsystem1 und den Energiehaushalt2, enthält aber ebenso Vitamine und Mineralstoffe, die die Haar- und Hautgesundheit3 unterstützen.

Es enthält natürliche Enzyme für die Verdauung, unterstützt die Muskelerholung4, die geistige Fitness5 und das Immunsystem1 mit Inhaltsstoffen wie Vitamin C, Zink und Heilpilzen.

Da mein Immunsystem in dem letzten Jahr doch etwas geschwächelt hat und ich recht viel Sport mache, viel arbeite und sowohl mental als auch körperlich gern fit bleiben will, habe ich auch nach dem einen Monat AG1 für mich weiterbestellt.

Ich habe AG1 von Athletic Greens nun über zwei Monate lang jeden Tag direkt morgens auf nüchternen Magen vor dem Frühstück genommen.

Der erste Eindruck: Das Pulver sieht auf jeden Fall gesund aus und riecht anregend. Ich hatte etwas Bedenken, ob der grüne Trank auch schmeckt, oder ob es mich eher eine Überwindung kosten wird. Doch mir gefällt der Geschmack überraschend gut: Erfrischend, sehr ausgewogen und nicht zu süß, bitter oder säuerlich.

Nach dem ersten Test fühlte ich mich sehr erfrischt und voller Tatendrang. Aber vielleicht war das auch nur ein psychologischer Effekt. Auf jeden Fall hatte ich nach ein paar Wochen den Eindruck, mich bei der Arbeit besser konzentrieren5 zu können und beim Sport mehr Antrieb2 zu haben, im Alltag weniger schlapp zu sein.

Es war bisher auf jeden Fall ein gutes Gefühl, sich direkt morgens mit etwas Gutem zu versorgen, der Start in den Tag ist anders. Ich bin sehr gespannt, wie sich diese Unterstützung auf Dauer auf mein Immunsystem1 auswirken wird.

Ich glaube schon, dass die Basis von Mineralstoffen und Vitaminen einen entscheidenden Beitrag leisten kann – vor allem fürs Nervensystem und Immunsystem.

Und diese beiden Bereiche habe ich zu lange für selbstverständlich genommen oder gar unterschätzt, bis sie mich durch Verletzungen und Krankheitsphasen eines Besseren gelehrt haben.

Die Anwendung ist sehr unkompliziert.Und für Reisen sind die Travelpacks, die man zum Abo dazu bekommt, natürlich sehr praktisch.

AG1 von Athletic Greens im Test | RUNTiMES (3)

Ist AG1 von Athletic Greens hilfreich für Läufer?

Ich würde sagen, dass es für alle gesundheitsbewussten Menschen hilfreich sein kann, AG1 als Kur oder auch langfristig als einfachen Gesundheits-Helfer zu nutzen. Dabei ist es egal, ob man für ein Rennen trainiert und neue Bestzeiten erreichen will oder einfach nur fit und munter für einen ganz normalen Alltag sein möchte.

Natürlich kann AG1 von Athletic Greens keine gesunde Ernährungsweise ersetzen, aber es kann auf jeden Fall eine sinnvolle Ergänzung sein. Ich habe nicht den Eindruck, dass die Lebensmittel, die ich kaufe, mich immer ausreichend mit dem versorgen, was ich mental und körperlich an Nährstoffen brauche.

Von daher werde ich AG1 tatsächlich mal ein halbes Jahr lang nehmen und dann schauen, was sich dann für Auswirkungen in meiner Leistungsfähigkeit, Gesundheit und meinem Wohlbefinden ergeben. Auch wenn der Preis dem ein oder anderen zu hoch erscheinen mag, ist er in Punkto Qualität wahrscheinlich angemessen.

Zielgruppe: Gesundheitsbewusste Hobbysportler genauso wie leistungsorientierte Läufer

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Schwangere oder stillende Frauen sollten vor der Einnahme dieses oder eines anderen Nahrungsergänzungsmittels professionellen medizinischen Rat einholen. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Wie funktioniert AG1 von Athletic Greens?

Man gibt 250 bis 300 ml kaltes Wasser in den Shaker, fügt einen Messlöffel AG1 hinzu und schüttelt einige Sekunden. Man kann aber auch das Wasser und Pulver in ein Glas geben und beides mit einem Löffel verrühren.Ideal ist die Anwendung auf nüchternen Magen.

Die Aufbewahrung: Trocken und kühl

Stärken

  • Ein einziger Messlöffel liefert 75 Vitamine, Botanicals, lebende Kulturen und weitere Zutaten aus echten Lebensmitteln
  • Sehr hochwertige Inhaltsstoffe
  • Es gibt es einen flexiblen Liefer-Rhythmus sowie eine 60 Tage Geld-zurück-Garantie

Fazit

Ein hochwertiges, vielseitiges und effektives Supplement mit mit 75 Inhaltsstoffen für alle, die die mentale und körperliche Gesundheit von innen unterstützen möchten.

Preis: Bei einmaligem Kauf kostet die Monatspackung 107 Euro. Im Abo 87 Euro.

RUNTiMES Kooperation: Für alle Hörer und Hörerinnen unseres Podcasts gibt es auf athleticgreens.com/runtimes KOSTENLOS einen Jahresvorrat an Vitamin D3 und 5 Travel Packs zum AG1 Abo dazu. Also schau heute noch rein auf: athleticgreens.com/runtimes

zurück zu Produkttests

Fußnoten:
1 Kupfer, Folat, Selen, Zink und die Vitamine A, B12, B6, und C tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.
2 Kupfer, Biotin, Niacin, Pantothensäure, Thiamin und die Vitamine B2 (Riboflavin), B12, B6 und C tragen zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.
3 Biotin und Zink tragen zur Erhaltung normaler Haut und Haare bei.
4 Kupfer, Selen und Zink und die Vitamine B2 (Riboflavin) und C tragen dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.
5 Folat, Niacin, Pantothensäure und die Vitamine B2 (Riboflavin), B12 und B6 tragen zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei. Zink und Pantothensäure tragen zu einer normalen geistigen Leistung bei.
6 Thiamin trägt zu einer normalen Herzfunktion bei. Phosphor, Zink und Vitamin C tragen zur Erhaltung normaler Knochen bei.

AG1 von Athletic Greens im Test | RUNTiMES (2024)

References

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Golda Nolan II

Last Updated:

Views: 6025

Rating: 4.8 / 5 (78 voted)

Reviews: 93% of readers found this page helpful

Author information

Name: Golda Nolan II

Birthday: 1998-05-14

Address: Suite 369 9754 Roberts Pines, West Benitaburgh, NM 69180-7958

Phone: +522993866487

Job: Sales Executive

Hobby: Worldbuilding, Shopping, Quilting, Cooking, Homebrewing, Leather crafting, Pet

Introduction: My name is Golda Nolan II, I am a thoughtful, clever, cute, jolly, brave, powerful, splendid person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.